Nach dem Terror von Paris: So erschüttert zeigt sich die Welt

Heute ist alles anders. Wo sich gestern Abend noch Menschen auf ihr Wochenende freuten, klafft heute nur noch Fassungslosigkeit und Entsetzen.

Nach dem Terror von Paris: So erschüttert zeigt sich die Welt
Foto: Jean Jullien

Die Welt trauert um die Opfer der Terror-Serie von Paris. In einer ungeahnten Dimension des Terrors hatten Attentäter gestern Abend an verschiedenen Orten der französischen Hauptstadt ein Blutbad angerichtet und mindestens 128 Menschen in den Tod gerissen.

In den sozialen Medien wurde ein Zeichen zum Symbol der Solidarität und der Trauer: Der Eiffel-Turm in Form eines Peace-Zeichens aus der Feder des französischen Illustrators Jean Jullien. Unter dem Hashtag #PRAYFORPARIS rollte das Bild in einer Welle der Anteilnahme, der Solidarität und der Trauer durch das Internet und machte auch vor den Stars keinen Halt.

So verliehen auch Lena Gercke (27), die GZSZ-Stars Jahnina Uhse (26), Thomas Drechsel (28) und Jörn Schlönvoigt (29) oder Pietro Lombardi (23) ihrer Trauer auf Facebook und Co. Ausdruck. Jan Leyk (31) fasste sein Entsetzen in die Worte: "Unsere eigentlich so schöne Welt kann so grausam...so krank und so kaputt sein...!!! Mir fehlen die Worte...!!!"

Doch auch Hollywood zeigte sich tief bestürzt:

So rief Pop-Star Katy Perry (31) ihre Fans per Twitter auf "Leute, jetzt ist es an der Zeit, für Paris zu beten", auch Kendall Jenner (20) zeigte sich traurig: "Ich bete für Paris". Ebenso bestürzt war Naomi Campbell (45): "Mein Herz und meine Gedanken sind in Paris und bei allen, die dort sind", twitterte das Model traurig.

Nach dem Terror von Paris: So erschüttert zeigt sich die Welt
#PRAYFORPARIS