Nach Drogen-Experiment: Jenke lässt sich in Demenz-Zustand versetzen

InTouch Redaktion

Das Drogen-Experiment von Jenke von Wilmsdorff sorgte für viel Gesprächsstoff, nun meldet sich der RTL-Reporter mit einer neuen Folge zurück – und auch die hat es in sich!

Demenz gehört zu einer der häufigsten Erkrankungen im Alter.

Nach Drogen-Experiment: Jenke lässt sich in Demenz-Zustand versetzen
Foto: RTL / Jürgen Schulzki

Rund 1,5 Millionen Menschen sind in Deutschland von der Krankheit betroffen. Jetzt stellt sich Jenke von Wilmsdorff dem Selbstversuch und lässt sich unter Hypnose in einen Demenz-Zustand versetzen.

Für das Experiment lebt der RTL-Reporter eine Woche lang in einer WG mit Demenz-Kranken. Außerdem trifft Jenke einen 63-Jährigen Demenzkranken, welcher die Diagnose vor einem Jahr erhalten hat. Den Selbstversuch zeigt RTL in „Das Jenke-Experiment“ am Montag um 21:15 Uhr.