Nach „Fifty Shades of Grey“: 27-Jähriger vergewaltigt seine Freundin

InTouch Redaktion
Der Mann fiel über seine Freundin her
Foto: iStock

Eigentlich wollten Marc B. und seine Freundin Nadine E. sich nur richtig aufheizen. Sie schauten sich zu Hause die „Fifty Shades of Grey“-DVD an und beschlossen, die Fessel- und Peitsch-Szenen nachzuspielen.

Die 25-Jährige verlor allerdings schnell die Lust daran und bat ihren Freund darum, die Sache abzubrechen. Doch er hörte nicht auf sie, schlug sie und fiel über sie her. Nun muss der Maschinenführer sich wegen schwerer Vergewaltigung, vorsätzlicher Körperverletzung und Misshandlung von Schutzbefohlenen vor dem Nürnberger Landgericht verantworten.

 

Marc B. gab zu, es zu weit getrieben zu haben. „Die Anklage stimmt. Ich kann mich nur entschuldigen“, sagte er. Schon als er das Buch las, soll die Gewalt-Erotik ihn begeistert haben. Er bestellte sich daraufhin ein Bondage-Set mit Mundknebel, Peitsche und Handschellen.

Als der junge Mann im Oktober 2015 dann seine Freundin kennenlernte, witterte er seine Chance. „Ich wollte mit ihm eine Familie gründen. Stattdessen hat er mich nur erniedrigt“, sagt die alleinerziehende Mutter. Laut Anklage soll Marc auch ihren 2-jährigen Sohn geschlagen haben.

Der Angeklagte wurde zu drei Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt.

Die Schnäppchenjagd beginnt!