Nach Heiratsantrag: Mann stirbt wegen Freudensprung

Nach Heiratsantrag: Mann (32) stirbt bei tragischem Unfall

07.09.2017 > 12:08

© imago

Es sollte der schönste Tag seines Lebens werden, doch für einen jungen Japaner endete er tödlich! Der 32-Jährige machte seiner Freundin auf der Irabu Brücke in Japan einen Heiratsantrag. Ein besonderer Moment für beide! Und die zukünftige Braut sagte natürlich Ja! Dann folgte der dramatische Zwischenfall!

 

Seine große Freude kostete ihn das Leben

Vor Freude kletterte der 32-Jährige auf das Geländer der Brücke, spreizte die Arme und wollte offenbar einen Freudensprung machen. Doch er verlor das Gleichgewicht und stürzte 30 Meter in die Tiefe! Sieben Stunden später fand man nur noch die Leiche des jungen Mannes, berichtet die Metro. Wie die Polizei bestätigt, soll er Alkohol im Blut gehabt haben. 

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion