Nach Messer-Attacke: Der Vater von DSDS-Diego packt aus

InTouch Redaktion
DSDS 2018: Skandal um Kandidat Diego
Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Diego hat es bei „Deutschland sucht den Superstar“ bis in den Recall geschafft, dann flog er aus der Show. Bereits während der Castingshow fiel er mit seinem Verhalten auf. Nach den Dreharbeiten ist die Situation dann aber völlig eskaliert.

Der 20-Jährige hat seinen Vater niedergestochen – er erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. "Ich fragte: 'Was ist los? Willst du mich umbringen?', drehte mich zur Seite. Dann stach er mit dem Messer mehrfach auf meinen Rücken ein", erzählt sein Vater in der „Bild“-Zeitung.

 

Sein Vater bricht den Kontakt zu Diego endgültig ab

Bevor er ihn mit dem Messer auf ihn los ging, attackierte Diego seinen Vater bereits mit einer zertrümmerten Flasche. "Ich habe immer gesagt, meine drei Kinder sind das einzige, was ich habe. Aber es war nicht das erste Mal, dass er mir gegenüber gewalttätig geworden ist. Es war jetzt einfach zu viel!", gesteht er weiter.

Kontakt zu seinem Sohn will er nicht mehr haben. Nach der grausamen Tat wurde er von der Polizei festgenommen und ist derzeit wegen verminderter Schuldfähigkeit in einer Psycho-Klinik.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken