Nach Morddrohungen: Pornostar Stormy Daniels reicht zweite Klage gegen Donald Trump ein

InTouch Redaktion
Stormy Daniels klagt gegen Donald Trump
Foto: GettyImages

Schon seit Monaten wird darüber spekuliert, ob Donald Trump wirklich eine Affäre mit Stormy Daniels hatte. Nun reichte der Pornostar eine zweite Klage ein.

Ein Gericht hatte zuvor den ersten Gerichtsprozess gegen Michael Cohen, den Anwalt von Donald Trump, für 90 Tage ausgesetzt. Doch Daniels lässt nicht locker und klagt laut „TMZ“ nun gegen den amtierenden US-Präsidenten selbst. Sie wirft Trump Verleumdung und falsche Beschuldigung vor.

Der 71-Jährige hatte den Pornostar in einem Tweet als Lügnerin bezeichnet und die Affäre somit geleugnet. Seit diesem Tweet soll Daniels mehrere Morddrohungen erhalten haben. So soll ein unbekannter Mann in Las Vegas ihr beispielsweise damit gedroht haben, ihr Leben zu beenden, wenn sie weiterhin über Trump spreche und die Affäre mit ihm thematisiere. Der US-Präsident selbst behauptet hingegen, dass es sich bei der Geschichte um einen Betrug handeln würde – natürlich wieder über Twitter.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken