Nach öffentlicher Fahndung: Kinderschäder gefasst!

InTouch Redaktion

Die Aktion war ein Erfolg: Gestern fahndete das BKA mit dem Foto eines kleinen Mädchen öffentlich nach einem Sex-Täter. In den letzten Monaten waren immer wieder Fotos der Kleinen im sogenannten Darknet aufgetaucht.

Attacke in München: Mann beißt Schülerin (13) in Hals!
Foto: iStock

Der Täter hatte sich offenbar immer wieder an ihr vergangen, seine widerwärtigen Taten dann als Video veröffentlicht.

Die Ermittler sahen keinen anderen Ausweg mehr als ein Bild des Opfers zu veröffentlichen, um möglicherweise nichtsahnende Angehörige zu alarmieren. Mit Erfolg! Schon nach wenigen Stunden meldeten sich Mutter und Tochter sowie die Großeltern und zeigten den Lebensgefährten der Mutter an.

55-Jähriger missbraucht seinen vier Nichten
 

55-Jähriger aus Bielefeld missbraucht seine vier Nichten

Der Oberstaatsanwalt der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt gegenüber "bild.de": "Der Verdächtige wurde in den Abendstunden von der Landespolizei in einer Wohnung festgenommen. Das BKA hat den Einsatz koordiniert. Er ist deutscher Staatsbürger. Der Mann wird zur Zeit befragt."

Auch über das kleine Mädchen gibt es nun genauere Informationen: "Das Mädchen ist ebenfalls Deutsche und vier Jahre alt. Es wurde von einem Polizeipsychologen untersucht und ist jetzt wieder in elterlicher Obhut. Ob es morgen auch noch medizinisch untersucht werden muss, ist heute nicht entschieden."

Zwischen Oktober 2016 undJuli 2017 soll der Täter sein Opfer mehrfach schwer sexuell missbraucht. Den Missbrauch filmte er und verbreitete die Aufnahmen auf einer kinderpornografischen Plattform im Darknet.

Im Laufe des Vormittags wollen die Ermittler nähere Einzelheiten bekannt geben.