Nach Schock-Diagnose: So geht es Kader Loth

InTouch Redaktion
Nach Schock-Diagnose: So geht es Kader Loth
Foto: Getty Images

Kader Loth hat gerade eine schwere Zeit durchgemacht. Im Februar 2018 musste sie sich die Gebärmutter entfernen lassen, weil sie an der Krankheit Endometriose leidet. Die OP verlief gut, doch danach hatte Kader mit schweren Depressionen zu kämpfen. Seit mehreren Monaten lässt sie sich in einer Tagesklinik behandeln. "In kleinen Schritten geht es langsam wieder in ein 'normales' Leben zurück. Die letzten Monate war es so still um mich, weil ich wegen einer Gebärmutter-OP in psychischer Behandlung war", schrieb sie auf ihrem Instagram-Account. Jetzt meldet sich Kader endlich wieder zurück...

Kader Loth: Krankenhaus-Schock!
 

Kader Loth: Krankenhaus-Schock!

 

Entspannungs-Urlaub in der Türkei

Kader scheint sich langsam auf dem Weg der Besserung zu befinden. Mit ihrem Mann Ismet flog sie jetzt für ein paar Tage in die Türkei.  "Eigentlich, wie jedes Jahr. Dieses Mal aber auf Empfehlung von meiner Psychologin", erzählte Kader "spot on news". "Sie ist der Meinung, Sonne und Meer machen gute Laune und könnten die Heilung unterstützen." Zwar habe sie gemerkt, dass sie nicht so belastbar sei wie früher, aber insgesamt ginge es ihr schon viel besser als vor ein paar Monaten. "Ich denke, dass ich bald aus der Klinik entlassen werde.“

 

Guten Morgen Seid ihr auch schon wach ihr Schlafmützen ?!

Ein Beitrag geteilt von KADER LOTH (@kader_loth) am

 

Ismet ist ihre große Liebe

Zum Glück kann sie auch in dieser schweren Zeit auf die Unterstützung ihres Ehemannes Ismet Atli zählen. Letztes Jahr heiratete sie den Unternehmer nach acht Jahren Beziehung.  „Ich hatte Torschlusspanik! Man muss ja schließlich jemanden heiraten und ich wollte nicht als alte Jungfer sterben. Umso besser, wenn ich den Mann dann auch liebe – meinen Ismet!“, erzählte sie damals.

Kader Loth hat geheiratet
 

Kader Loth hat geheiratet! Das ist das erste Hochzeitsfoto