Nach Streit mit Til Schweiger: Offene Worte von Jan Ullrich

InTouch Redaktion
Radstar Jan Ullrich: "Zwischenfall" im Garten von Til Schweiger
Foto: Getty Images

Der Streit zwischen Til Schweiger und Jan Ulrich ist eskaliert. Was genau vorgefallen ist, ist noch immer unklar - nachdem sich Til Schweiger bereits öffentlich geäußert hat, gibt es jetzt auch das erste Statement von Jan Ulrich. 

Til Schweiger hat bereits ausführlich über den Vorfall gesprochen. Jan Ulrich wurde nach dem Streit festgenommen, kam dann aber wieder frei. Nun schildert der ehemalige Radprofi aus seiner Sicht den Streit - die Version ist jedoch eine völlig andere als die von Til Schweiger.

 

Jan Ulrich meldet sich erstmals zu Wort

"Ich bin zu Til rüber, weil ich hörte, dass er demnächst Mallorca wieder verlässt und wollte mich verabschieden. Ich habe gerufen, es hat mich keiner gehört, da habe ich einfach das Grundstück betreten", sagt Jan Ulrich jetzt in der "Bild"-Zeitung. 

"Es gab Wortgefechte, auch mit Til, möglicherweise auch mal eine Berührung an der Schulter. Plötzlich sprang mich diese Person mit einem Kung-Fu-Tritt an. Ich konnte ausweichen, bin aber auf den Ellenbogen gefallen", so der Ex-Rennfahrer weiter. EIn Gericht hat entschieden, dass sich Jan Ulrich von Til Schweiger fernhalten muss.