Nach Überdosis: Demi Lovato bricht den Entzug ab!

Die Schock-Nachrichten um Demi Lovato reißen einfach nicht ab! Letzten Monat musste sie wegen einer Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert werden.

demi lovato
demi lovato Instagram/ ddlovato

Tagelang befand sich die Sängerin in einem extrem kritischen Zustand. Anschließend sollte sie sofort in eine Entzugsklinik gehen. Doch jetzt hat sie diese nach knapp einer Woche schon wieder verlassen...

Ein Spezialist soll Demi helfen

Doch die Fans müssen sich keine Sorgen machen. Laut "TMZ" ist Demi nach Chicago gereist, um einen Spezialisten aufzusuchen. Der Psychologe soll ihr helfen, wieder auf die Beine zu kommen. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Mutter. Danach geht es wieder zurück in die Entzugsklinik. Sie möchte mindestens drei Monate, wenn nicht länger, dort bleiben. "Sie will, dass sie keiner findet. Sie wünscht sich eine Einrichtung, in der ihre Stärke auf den Prüfstand gestellt wird. Sie denkt, es ist die einzige Möglichkeit, um ihre Krankheit zu besiegen", verriet ein Insider "Access Hollywood". "Das wird ein langer, steiniger Weg – aber das ist Demi bewusst!"

"Es braucht nur einen Moment der Verletzlichkeit, um wieder reinzurutschen"

Schon in der Vergangenheit kämpfte die 25-Jährige immer wieder gegen ihre Drogensucht. Von außen schien sie wieder völlig gesund zu sein, doch innerlich sah es ganz anders aus. "Es braucht nur einen Moment der Verletzlichkeit, um wieder in die Sucht reinzurutschen", erzählte sie vor einiger Zeit dem amerikanischen "People"-Magazin. Jetzt muss sie erneut den Kampf aufnehmen...

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';