intouch wird geladen...

Nach Überfall: 19-Jähriger schießt sich den Penis ab

Eigentlich wollte der 19-Jährige Terrion P. einen Hot-Dog-Stand überfallen und mit dem Geld verschwinden.

Ein 19-Jähriger schoss sich in den Penis
Ein 19-Jähriger schoss sich in den Penis iStock

Doch dann schlug das Schicksal zu.

Die Chicago Times berichtet, dass der junge Mann am 31. Oktober einen Würstchenladen stürmte und einem Mitarbeiter eine Pistole an den Kopf hielt. Die Angestellten wollten ihm das Geld in einem Eimer reichen, doch dieser kippte um und die Scheine verteilten sich auf dem Fußboden. Terrion steckte die Pistole daraufhin wieder in seinen Gürtel und sammelte das Geld vom Boden auf, bevor er aus der Filiale rannte.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Plötzlich löste sich ein Schuss aus seiner Waffe und schoss ihm seinen Penis weg. Auf den Aufnahmen einer Überwachungskamera ist zu sehen, wie der Mann sich blutend über die Straße schleppt und anschließend kollabiert.

Inzwischen wurde der Dieb festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wird nun wegen Raubes ermittelt. Wie es seinem besten Stück geht, ist bisher nicht bekannt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';