Nach Urteil: Management trennt sich von Edona James!

Edona James

Edona James: So sah das Silikon-Wunder früher aus
Edona James: So sah das Silikon-Wunder früher aus Foto: Facebook.com / Edona James

stand vor Gericht. Das TV-Sternchen hat eine Vergewaltigung vorgetäuscht und wurde zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Zwischenzeitlich wurde Edona James sogar festgenommen, da sie unerlaubt Kontakt zu einer Zeugin aufgenommen hatte. Das hat jetzt krasse Konsequenzen, denn sie wurde nun auch noch von ihrem Management gefeuert!

„Mit Blick auf die jüngste Berichterstattung über Edona James und das Urteil des Amtsgerichts München vom gestrigen Tage (06.02.2017) möchte ich, nachdem mich diesbezüglich Anfragen von verschiedenen Seiten erreicht haben, klarstellen, dass ich nicht in die juristische Aufarbeitung der von und gegen Edona erhobenen Vorwürfe involviert gewesen bin“, sagt Manager Ramon Wagner gegenüber „InTouch Online“.

„Edona wurde in dem Strafverfahren vor dem Amtsgericht München von Rechtsanwalt Burkhard Benecken vertreten. Ich kann folglich weder zum Strafverfahren noch zu dessen Ausgang etwas sagen, außer, dass ich Edonas Verhalten bedauere und nicht gutheiße“, erklärt der Manager.

Und weiter: „Ich begrüße jedoch, dass Edona sich letztendlich zu einem Geständnis entschieden hat und hoffe sehr, dass sie ihre weitere Karriere unter Achtung von Recht und Gesetz verfolgt. Die Zusammenarbeit mit Edona James ist an dieser Stelle beendet.“

Edona James steht nun erstmal ohne einem Management da. Ob sie nach dem Prozess nochmal erfolgreich sein kann, wird die Zeit zeigen. Nun muss sie sich wohl erstmal einen neuen Manager suchen…

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.