Nach Sommerhaus-Zoff: Das sagt Alexander Posth zu den Scheinehe-Vorwürfen!

Nach Sommerhaus-Zoff: Das sagt Alexander Posth zu den Scheinehe-Vorwürfen!

19.07.2016 > 12:04

© RTL

Da hat es ordentlich geknallt! Die erste Folge von „Das Sommerhaus der Stars“ hatte es in sich. Und diese zieht offenbar sogar rechtliche Konsequenzen nach sich – und zwar für Angelina Heger.

Sie hatte in der neuen RTL-Show behauptet, dass Alexander Posth mit seiner Frau Angelina eine Scheinehe führe. Das will der TV-Makler nicht auf sich sitzen lassen und hat sich erstmals nach Ausstrahlung dazu geäußert.

In der Show hatte Alexander Posth nach den Vorwürfen von Angelina Heger rechtliche Konsequenzen angekündigt. "Ich mache grundsätzlich keine Ankündigungen, die ich nicht einhalte“, erklärte der TV-Makler in einem Interview mit RTL. "Das kann man ja so sagen, wir lieben uns“, so Alexander Posth.

"Sonst würden wir hier nicht sitzen, weil das so viel mit sich gebracht hat in den letzten drei Jahren und ich sage immer, ich lieb dich und du liebst mich. Wir sind durch ganz viel durchgegangen und das war nicht immer Zuckerschlecken. Und wenn ich eine Scheinehe führen würde, dann mein Gott, müsste mein Bankkonto voll sein“, ergänzt seine Frau Angelina.

Alexander Posth sagte außerdem, dass keine Entschuldigung von Angelina Heger kam. Das hört sich nach mächtig viel Ärger für Freundin von Rocco Stark an. Wie es im „Sommerhaus der Stars“ weitergeht, zeigt RTL am Mittwoch um 20:15 Uhr.  

 
 
TAGS:

Vollkommene Verführung!

Lieblinge der Redaktion