Naddel schließt doch noch Frieden mit Dieter Bohlen

Insgesamt 11 Jahre war Nadja Abd El Farrag mit Dieter Bohlen zusammen. Doch die vielen Jahren der Liebe änderten nichts daran, dass im Nachhinein noch viel Porzellan zu Bruch ging. 

Nadja Abd el Farrag
Foto: getty

In seinem Buch "Nichts als die Wahrheit" rechnete er schon hart mit ihr ab, beschuldigte sie schon früh des Alkoholismus, machte sich im Bohlen-üblichen Tonfall darüber lustig.

Anders herum war es auch nicht viel besser. Verbittert fluchte sie schon 2005: "Ich wollte Freiheit. Liebe Familie. Dieter Bohlen hat mir meine besten Jahre genommen." Und auch kürzlich schaute sie traurig zurück: "Bohlen war der Fehler meines Lebens. Hätte ich den damals stehen gelassen, hätte ich jetzt ein normales Leben."  Stattdessen kam sie durch ihn in die gnadenlose Welt des Showbiz und wurde dort über Jahre gekaut und wieder ausgespuckt.

Im März soll nun ein Buch von Naddel erscheinen mit dem überraschenden Titel „Dieter, Liebe meines Lebens“. Offenbar findet die 50-Jährige nun doch endlich ihren Frieden mit dem Pop-Titanen. „Wir hatten ein super Leben, sind viel gereist, haben tolle Menschen kennengelernt. Er war meine große Liebe – die einzige“, schreibt sie unter anderem nieder.

Vielleicht ist das genau der Abschluss den Naddel braucht, um mit sich, ihrem Leben und nicht zuletzt auch Dieter Bohlen wieder ins Reine zu kommen. 

 

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: