Nadine Klein: Schock-Enthüllung! Alex führt ein Doppelleben!

InTouch Redaktion

Das ging aber schnell: Gerade hat Nadine Klein die letzte Rose und ihr Herz verschenkt – doch schon ziehen dunkle Wolken am siebten Himmel auf...

Sie hat sich entschieden: Wochenlang musste die Bachelorette unter Verteilung von Grünzeug und Körben aus 20 Kerlen den perfekten Mann aussieben.

Jetzt wissen wir: Ihre letzte Rose überreichte Nadine Klein (32) dem smarten Fitness-Coach Alex (29). Und allen Format-Geschädigten sei versichert: Ja, die Liebe der beiden besteht auch noch nach der Show. Wobei die Betonung weniger auf „Liebe“, sondern eher auf „noch“ liegt...

 

Nadines Auserwähler ist ein Frauenschwarm

Denn der attraktive Sport-Fanatiker ist auch anderweitig heiß begehrt. Schon während der Staffel sammelte Alex weit mehr als hunderttausend überwiegend weibliche Follower – und die locken nicht mit Blümchen, sondern mit eindeutigen Angeboten: „Was willst du denn mit dieser Nadine? Nimm doch lieber mich!“, lautet nur einer von vielen liebeshungrigen Posts unter Alex’ Fitness-Fotos. Andere Fans werden sogar noch deutlicher.

Die Bachelorette 2018: Riesen-Drama hinter den Kulissen!
 

Bachelorette Nadine Klein: Mega Streit vorm Finale!

Ob Nadine das wohl gefällt? Nach InTouch-Informationen: ganz und gar nicht. Im Gegenteil, die frisch erblühte Liebe soll darunter enorm leiden. Die Stimmung? Leider gar nicht rosig … Gemeinsame Pärchenauftritte sind vorerst sogar auf Eis gelegt. Und Alex tut wenig, um Nadines Bedenken zu zerstreuen. Im InTouch-Interview erklärt er vielsagend: „Ich habe viele Stammkunden, die ich zu Hause trainiere. Auch Frauen.“ Da müsse Nadine ihm dann schon vertrauen.

 

Nadine Klein zieht eine drastische Konsequenz

Aber geht das überhaupt, wenn man sich kaum kennt – und sich eigentlich nur vor laufenden Kameras erlebt hat? Was denkt die Berlinerin, wenn ihr frischgebackener Freund in fremden Wohnungen Hand an die Kundinnen legt? Für viele der pure Horror. Doch auf Einsicht darf Nadine bei ihrem frivolen Fitness-Coach wohl nicht hoffen. Der will nämlich keineswegs kürzertreten: „Ich habe den Job schließlich schon vorher gehabt.“ Und dann legt Nadines Auserwählter noch mal so richtig Feuer an die Lunte: „Klar, es gab auch Kundinnen, die angedeutet haben, dass sie mehr wollen als nur Training...“ Aber spätestens dann wolle er die Zusammenarbeit beenden, schiebt er hinterher. Na ja, bei so viel Einfühlungsvermögen kann es gut sein, dass eher Nadine diejenige ist, die die „Zusammenarbeit“ vorzeitig beendet...