Narumol: "Es war ein Riesenschock für uns, als er starb"

InTouch Redaktion

Es war für sie eine Reise in die Vergangenheit. Narumol und ihre kleine Familie besuchte kürzlich Kiel - die Stadt, in der die Thailänderin über 20 Jahre lebte.

Narumol in tiefer Trauer
Foto: imago

Dabei wurden bei der 53-Jährige schlimme Erinnerungen wach. Besonders, als sie auf dem Kieler Südfriedhof das Grab ihres ersten Ehemanns Günther besuchte.

Gegenüber "Das neue Blatt" spricht Narumol zum ersten Mal ganz offen über den Verlust ihrer ersten großen Liebe. "Günter war eine große Liebe von mir. Wir lernten uns über eine Bekannte kennen. Am 20. August 1993 haben wir geheiratet. Unsere Ehe hielt 17 Jahre, bis zu seinem Tod. Günter arbeitete für eine Schiffsbauwerft", erzählt Narumol.

 

Narumol hat ihren Mann zu früh verloren

Was viele nicht wissen: Die "Bauer sucht Frau"-Kultkandidatin musste einen schlimmen Schicksalsschlag verkraften. "2008 ist er an Lungenkrebs gestorben. Es ging furchtbar schnell. Von der Diagnose der Ärzte bis zum Ende blieben ihm nur wenige Monate", erzählt Narumol weiter. Und sie verrät, wie schlimm die Zeit damals war: "Er war nach kurzer Zeit gelähmt. Irgendwann hatte er gar keine Kraft mehr, musste in die Klinik. An seinem letzten Geburtstag hatte er nur noch einen Wunsch: 'ein kleines Tütchen Gesundheit'. Weil ich ihn nicht heben konnte, musste er schließlich ins Hospiz. Jenny, unsere Tochter, und ich waren jeden Tag bei ihm. Es war ein Riesenschock für uns, als er starb. Die Erinnerungen an diese schwere Zeit tun heute noch weh."

Bis zu diesem Familienglück war es ein weiter Weg für Narumol
 

Narumol: So hart war die Vergangenheit der "Bauer sucht Frau" Kandidatin

 

Josef steht ihr jetzt zur Seit

Narumols zweiter Ehemann Josef weiß alles über die Vergangenheit seiner Frau. "Wir haben keine Geheimnisse voreinander. Bevor wir uns entschieden haben, dass wir zusammenbleiben möchten, haben wir uns alles erzählt – unsere ganze Vergangenheit. Ich finde es auch toll, dass Josef mich an das Grab meines Ex-Mannes begleitet", so Narumol. Und Josef, der Narumol nach Kiel begleitet hat, sagt: "Ich bin schon das dritte Mal mit Narumol hier. Für mich ist es selbstverständlich, dass ich für sie da bin und ihr Kraft gebe. Günter ist ihre Vergangenheit, ich bin die Zukunft."

Wie schön, dass Narumol nach der schweren Zeit noch einmal ihr Glück gefunden hat...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken