Natalie Langer: "Big Brother"-Star bekommt Bewährung

InTouch Redaktion
Sie wehrt sich gegen die Vorwürfe. Sagt, sie sei unschuldig
Foto: getty

Natalie Langer soll betrunken ins Auto gestiegen sein und habe einen Fußgänger angefahren. Danach sei sie einfach weitergefahren. Jetzt haben die Richter das Urteil verkündet!

Eineinhalb Jahre auf Bewährung wegen Körperverletzung, lautet das Urteil gegen den „Big Brother“-Star, wie die „Bild“-Zeitung berichtet. Wegen fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs wurde Natalie Langer ebenfalls schuldig gesprochen. Das Gericht verhängte zusätzlich 120 Stunden gemeinnützige Arbeit, außerdem verliert sie für ein Jahr den Führerschein.

Der Fall ereignete sich im Jahr 2013. Natalie Langer hat einen Mann vor seinem LKW angefahren und soll ihn schwer verletzt liegen gelassen haben. Der eigentliche Vorwurf des versuchten Mordes durch Unterlassen wurde laut der „Bild“ von der Staatsanwaltschaft fallen gelassen. Für das Opfer dürfte das Urteil ein Schlag ins Gesicht sein, denn er wurde damals in ein künstliches Koma versetzt und lag ein halbes Jahr im Krankenhaus. Er ist seit dem Zwischenfall an den Rollstuhl gefesselt und muss täglich Schmerztabletten einnehmen. Eine Entschuldigung hat René P. bis heute nicht bekommen.