Neil Patrick Harris undercover bei "The Voice"

Gestatten - Jürgen Vollmer, der Moderator von "The Voice of Austria"! 

Selbst bei genauerem Hinsehen, erkennt man nicht direkt, dass Neil Patrick Harris sich unter Bart und Brille verbirgt.

Neil Patrick Harris bei "The Voice"
Foto: NBC

Bei den Blind Auditions von "The Voice" wird er den Juroren als österreichischer "The Voice"-Moderator angekündigt. Er hat vor der Show ein Interview mit den Juroren und ist extra unangenehm. Besonders bei Adam Levine und Pharell Williams blitzt der Fluchtinstinkt in den Augen auf. Erkennen tut ihn keiner.

Dann geht es auch noch auf die Bühne. Bei der Blind-Audition kann Neil Patrick Harris zwar nicht ganz verbergen, wie gut er eigentlich singen kann, doch stellt er sich auch hier wieder herrlich steif und penetrant unangenehm an. Am Ende des Songs, nachdem sich keiner umgedreht hat, findet Gwen Stefani es lustig den vermeintlichen Moderator zu sehen. Adam Levine ist sprachlos vor Fremdscham: "Was ist denn mit dir los? Ich dachte du wärst der Moderator der Show. Ich finde das echt merkwürdig." 

Dann löst der "How I Met Your Mother"-Star endlich auf und verabschiedet sich unter tosendem Applaus.

Der Undercover-Einsatz von Neil Patrick Harris gehört zu seiner neuen NBC-Show "Best Time Ever".