Neue Gesetze 2018: Das wird sich ab 1. März verändern

InTouch Redaktion

Ab 1. März 2018 werden Neuerungen mancher Gesetze gültig.

Gesetzbuch
Foto: dpa

Unter anderem gibt es neue Reisepässe, Mofas brauchen ein neues Versicherungskennzeichen, Rauchen wird teurer - und ist in Waldgebieten verboten, für Antennen-TV gibt es jetzt nur noch den erneuerten Standard DVB-T2, Frankreich hat für besimmte Städte Umweltplaketten eingeführt und bei bestimmten Krankheiten ist es jetzt möglich, Cannabis auf Rezept zu bekommen.

 

Fälschungssicherer Reisepass

Der neue Reisepass wird sich in der Form nicht großartig von dem Alten unterscheiden, allerdings wird er etwas handlicher, weil kleiner - und er soll fälschungssicher sein. Außerdem ist es mit dem neuen Pass einfacher, den Passinhaber weltweit schneller zu identifizieren. Mit 60 Euro pro Pass, ist er einen Euro teurer als sein Vorgänger.

 

Aktuelles Nummernschild für Roller und Mofas

Wie jedes Jahr wechselt auch wieder die Farbe des Versicherungskennzeichens für Roller und Mofas. Wer es noch nicht für seinen Zwei-Roller getan hat, sollte sich nun schleunigst darum kümmern, denn anhand des farblichen Unterschiedes sind die alten und damit nicht mehr gültigen Schilder leicht zu erkennen. Die neue Farbe des Nummernschildes ist schwarz.

 

Zigaretten werden teurer, Rauchverbot im Wald

Er macht es vor, die anderen werden nachziehen: statt 23 sind beim Tabak-Gigant Philip Morris ab März nur noch 22 Zigaretten in der Packung, der Preis bleibt bei 7 Euro. Außerdem gilt ab dem 1. des Monats wieder strenges Rauchverbot im Wald aufgrund von Waldbrandgefahr. Bei widerrechtlicher Handlung muss mit einer Geldstrafe gerechnet werden. 

 

TV-Sender stellen auf neuen Standard DVB-T2 um

Falls noch nicht erledigt, steht ein Receiverkauf für alle Personen mit Antennen-Fernsehen an. TV-Sender werden ab dem 1. März ihre terrestrische Ausstrahlung auf den neuen Standard DVB-T2 umstellen. Aber Achtung: bei neueren Fernsegeräten könnte der Receiver schon im Fernseher integriert sein - am Besten vorher informieren!

 

Neue Umwelt-Plaketten für französische Städte

Nach Paris und Grenoble hat Frankreich beschlossen, für 23 weitere Städte ihres Landes Umwelt-Plaketten einzuführen. Falls demnächst eine Reise nach Frankreich geplant ist, unbedingt vorher in Erfahrung bringen, ob für diese Stadt eine Plakette nötig ist.

Abgas-Skandal: Deutsche Autobauer quälen Affen
 

Abgas-Skandal: Deutsche Autobauer quälen Affen

 

Cannabis auf Rezept

Lange diskutiert, jetzt endlich ein Schritt in die richtige Richtung: Laut Gesetzesänderung dürfen Ärzte künftig ihren Patienten Cannabisprodukte verschreiben. Dies gilt für bestimmte Krankheiten wie beispielsweise Krebs, Rheuma, Nervenschmerzen, chronische Schmerzen grüner Star, ADHS, das Tourettesyndrom, Multiple Sklerose und Aids. Zuvor mussten Patienten sich beim Bundesistitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) eine Ausnahmeerlaubnis holen - das ist jetzt Geschichte.

Trendige Sneaker auf otto.de entdecken