Neuer Trend im Schlafzimmer: ASTRAL-SEX

InTouch Redaktion

Wenn es um Sex geht, zeigen sich viele Paare ja gerne experimentierfreudig. Und so tauchen immer wieder neue Trends auf, die die Schlafzimmer erobern - und einer geht dabei über das körperliche hinaus: Astral-Sex.

 

Astral-Sex sorgt für eine außerkörperliche Erfahrung

Beim Astral-Sex handelt es sich um eine außerkörperliche Erfahrung. Er passiert in dem Zeitpunkt zwischen dem Schlafen und dem Aufwachen. Viele kennen sicher die Astral-Projektionen, wenn man vor dem Aufwachen das Gefühl hat, man fällt oder fliegt. Diese Astral-Projektionen kann man jetzt mit Sex verbinden!

Astral-Projektions-Spezialist Steve G. Jones. erklärt gegenüber "Mirror", dass man diese Astral-Projektion trainieren kann. Ein Paar kann Sex miteinander haben, ohne dabei körperlich intim zu werden - es sind viel mehr die Seelen, die ineinander eindringen. Man hat also Sex, ohne "richtigen, körperlichen" Sex zu haben. Reine Kopfsache - die bis zum Orgasmus führen kann. 

 

Astral-Sex: "Die Astral-Körper kommen sich näher!"

"Man gelangt in seinen Astral-Körper und kommt sich näher. Sie werden siehen, dass sie mit ihren Astral-Körpern viel verbundener sein werden, als mit dem physischen Körper", so Steve G. Jones. Und er sieht den besonderen Vorteil darin, dass man sich dabei nichts vormachen kann. "Feedback ist während des Geschlechtsverkehrs wichtig und das kommt in der realen Welt oft zu kurz. In der Astral-Welt ist Feedback automatsich da, denn man sieht es ind der Seele. Lügen ist unmöglich, da alle Gefühle in der Seele der Person gezeigt werden." 

Doch ob das wirkluch für jeden etwas ist?