"Nicht tot zu kriegen": Steht die RTL-Serie vor dem Aus?

InTouch Redaktion
Jochen Busse: "Das Amt"-Star feiert sein großes Comeback
Foto: RTL

„Magda macht das schon“ war ein echter Erfolg für RTL. Für „Nicht tot zu kriegen“ sieht es allerdings ganz anders aus.

Das RTL mit neuen Serien abends durchaus erfolgreich ist, hat „Magda macht das schon“ gezeigt. Bei „Nicht tot zu kriegen“ ist genau das Gegenteil der Fall: Die Serie mit Jochen Busse versinkt derzeit im Quoten-Tief.

Nur 1,26 Millionen junge Zuschauer sahen die neue Folge, wie „Quotenmeter“ schreibt. Der Marktanteil lag bei durchwachsenen 10,6 Prozent. Die zweite Folge erzielte dann sogar nur noch 10 Prozent. „Nicht tot zu kriegen“ kam in der vergangenen Woche immerhin noch auf 13,6 und 12,2 Prozent – nun hat die Serie einen heftigen Quoten-Rückgang hinnehmen müssen.

Steht die Serie nun vor dem Aus? Noch bleibt „Nicht tot zu kriegen“, aber die Quoten sollten in den kommenden Wochen wohl nicht noch weiter fallen…