Dschungelcamp 2017: Prügelei zwischen Honey und Nico Schwanz!

Nico Schwanz und Honey Keen: Sitzplatz im Flieger umgebucht

30.01.2017 > 14:48

© Nico Schwanz / Facebook

Noch immer steht Aussage gegen Aussage. Nico Schwanz schmollt, weil Alexander Honey Keen ihn grob von seinem Foto gedrängelt hat. Honey tut weiterhin so, als sei gar nichts los und alles nur ein missverstandener Scherz.

Wie es aussieht bleiben die Fronten aber verhärtet. Nico Schwanz will sich nicht darauf einlassen, dass Alex behauptet es sei alles gar nicht so gemeint gewesen. Am Flughafen sorgte er laut Bild dafür, dass er auf dem Rückflug vom Dschungelcamp nicht neben Alexander Honey Keen sitzen muss. Schwanz' Management dementiert aber. Es sei Honey gewesen, der diese Grundschulartige Sitplaz-Änderung vorgenommen habe.

„Anstatt Rückgrat zu beweisen und sich ordentlich zu entschuldigen wie es sich bei einem Erwachsen und angeblichen Freund gehört, macht er sich lustig über die Sache", schnaubt Schwanz. "Wenn es so gewesen wäre, wie er es im Video sagt, hätte ich mich selbst nie so verhalten und erkannt, dass es Spaß ist. Dies war es aber nicht. Und sein Spruch, wir seien beide Alphatiere und ich müsse mich unterordnen, zeigt, wie egoistisch, arrogant und von sich überzeugt er ist.“

So schnell und plötzlich wie diese vermeintliche Männerfreundschaft auftauchte, so schnell ist sie auch wieder passé.

Und jeder Zuschauer dieses Bitchfights kann nun für sich entscheiden, ob Nico Schwanz bloß eine beleidigte Leberwurst ist, die nur Second-Hand-Fame abstauben wollte, oder ob Honey tatsächlich so ein arroganter Mistkerl ist und sich jetzt um Kopf und Kragen redet.

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion