Niki Lauda: Gesundheits-Update! Jetzt meldet sich sein Arzt zu Wort

Im August musste Niki Lauda eine Lunge transplantiert werden. Wie geht es der Formel-1-Legende heute?

Niki Lauda
Foto: Getty Images

Was hat Niki Lauda uns für einen Schreck eingejagt! Im Sommer lag er wegen einer Entzündung der Lungenbläschen im Krankenhaus. Doch sein Zustand verschlechterte sich rapide. Sein Immunsystem griff seine Lunge an. Außerdem versagte eine seiner vor vielen Jahren transplantierte Niere. Doch der 69-Jährige kämpfte sich zurück ins Leben. Am Mittwoch durfte Niki endlich das Krankenhaus verlassen. 

 

So geht es Niki knapp drei Monate nach der Transplantation

"Der Motor brummt wieder, am Fahrgestell müssen wir noch ein bisschen arbeiten, aber dann wird es für einen Sieg sicher reichen", schrieb Professor Walter Klepetko vom Allgemeinen Krankenhaus in Wien jetzt in einer Pressemitteilung. Nikis Zustand habe sich "optimalst" entwickelt. Laut den Ärzten wird er wieder sein vorheriges Leben führen und auch zu Formel-1-Rennen reisen können. "Wir erwarten, dass er wieder eine fast normale Lebensqualität hat, körperlich natürlich etwas eingeschränkt. Er wird sicher wieder fliegen können, zu den Grand Prix fahren können, er wird auch Auto fahren können."

Niki Lauda im Krankenhaus! Wie schlecht geht es ihm wirklich?
 

Niki Lauda: Drama um seine Gesundheit!

Jetzt soll sich der ehemalige Rennfahrer aber erstmal in der Reha von den ganzen Strapazen erholen. „Herr Lauda ist ja ein bekannter, guter und disziplinierter Sportler und macht bei diesem Programm sehr ambitioniert mit“, teilte Klepetko mit. Besonders wichtig ist nur, dass er sich in dieser Zeit keinen Infekt einfängt.

Wir wünschen Niki Lauda weiterhin gute Besserung und viel Kraft für die kommenden Wochen!