intouch wird geladen...

Niki Lauda: Intensivstation! Wie schlecht geht es ihm wirklich?

Große Sorge um Formel-1-Legende Niki Lauda! Der 69-Jährige wurde schon vor zwölf Tagen ins Krankenhaus eingeliefert.

Wie "Oe24" berichtet wurde Niki Lauda bereits vor zwölf Tagen in die Klinik eigenliefert. Er soll sich im Urlaub auf Ibiza eine Sommergrippe zugezogen haben. Als der Husten schlimmer wurde und auch das Fieber stieg, soll der Formel-1-Star sich entschieden haben ins Winer AKH zu gehen. Dort wurde er auf die Intensivstation aufgenommen.

Der Grund? Niki Lauda hat eine Nieren-Schwäche, die bei einer Grippe gefährlich werden kann. Er gilt als Risiko-Patient.

Niki Lauda: So geht es ihm jetzt

Seit letzter Woche geht es Niki Lauda laut "Oe24" wieder besser. Er soll wieder in ein normales Krankenzimmer verlegt worden sein. In wenigen Tagen soll er sogar das Krankenhaus wieder verlassen. Doch ein Freund der Sport-Legende verrät gegenüber "Oe24": "Die Ärzte sagen, nach dieser schweren Grippe ist mit der Gesundheit nicht zu spaßen – Niki muss zurückschrauben." Hoffentlich nimmt er sich diese Worte zu Herzen!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.