Niko Griesert: Öffentlicher Wutausbruch - Nach dem Finale platzt Stephie der Kragen

Jetzt platzt Stephie Stark der Kragen! Für das Verhalten von "Bachelor" Niko Griesert hat sie einfach kein Verständnis!

Niko Griesert und Stephie Stark
Foto: TVNOW

So hat Stephie Stark sich ihr "Bachelor"-Abenteuer nun wirklich nicht vorgestellt. Kurz nach dem Halbfinale wurde die 25-Jährige sehr unschön von Niko Griesert abserviert. Im Hotelzimmer teilte er ihr mit, dass er sie trotz Rose nicht mehr dabei haben will. Stattdessen holte der Junggeselle sich die bereits ausgeschiedene Michèle de Roos zurück. In der Instagram-Story von "Der Bachelor" verrät Stephi nun, wie es ihr nach dem Finale wirklich geht.

Stephi ist total enttäuscht

"Ehrlich gesagt geht es mir nicht so gut damit. Ich realisiere einfach jetzt erst gerade, was damals so mit mir abgezogen worden ist. Das holt einfach bei mir so diese ganzen Emotionen wieder hoch, die ich in dieser Situation hatte und macht das für mich jetzt gerade wieder so real. Wie ich mich damals gefühlt habe, so fühle ich mich jetzt auch wieder", erklärt Stephie mit zitternder Stimme.

Ihre Enttäuschung kann sie nur schwer verbergen. Dafür, dass Niko sie direkt nach dem Halbfinale abblitzen ließ, hat sie kein Verständnis: "Ich finde einfach, er hätte sich im Vorhinein mehr Gedanken dazu machen können, denn ich glaube, er hat sich irgendwo im Finale die Entscheidung leichter machen wollen, indem er mich mitgenommen hat. Für mich bleibt einfach immer so dieser fahle Beigeschmack, dass ich für immer diese falsche Entscheidung bin. Ich meine, das ist einfach kein schönes Gefühl, wenn du jetzt für immer denkst 'ok, du bist jetzt die falsche Entscheidung', weil so hat er es ja auch formuliert."

Niko ließ sie abblitzen

Im ersten Augenblick blieb Stephie noch relativ ruhig. Doch das änderte sich schnell. "Ich war in diesem Moment einfach so geschockt und überfahren. Und ich habe natürlich versucht, dass ich einfach stark bleibe. (...) Ich war einfach komplett überfordert und ich war verletzt. Ich habe mich einfach gefühlt wie ein Spielball", klagt sie.

Auf Michèle sei sie übrigens nicht sauer. Und auch auf Niko nicht - nur auf die "Art und Weise, wie er das gemacht hat." Dass Stephie Gefühle für Niko hat, will sie nicht leugnen. "Ich glaube, deshalb kann ich irgendwie auch ganz gut Eva von Andrej damals nachvollziehen. Sie wurde auch irgendwie einfach ausgetauscht damals und stehengelassen. Deshalb weiß ich wirklich, wie sie sich damals gefühlt haben muss und es ist nicht schön", fügt sie hinzu.

Im Video seht ihr alle "Bachelor"-Finalistinnen auf einen Blick:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.