Nina Kristin: So verändert sieht sie nach der Augen OP aus

Für eine Sekunde hatte uns Nina Kristin ganz schön erschrocken, als sie ein Bild postete, dass sie mit einem dicken Verband um die Augen zeigte. Zum Glück gab sie gegenüber InTouch Online schnell Entwarnung, dass es sich bloß um eine Lidstraffung handelte.

Nina Kristin nach der Augen OP
Foto: Facebook / Nina Kristin

Die darauf folgenden Bilder zeigten allerdings, dass es erstmal schmerzhaft aussehende Narben gab, bevor der Effekt der OP wirklich zum Vorschein kam.

Nun sehen wir die Promi-Big-Brother-Blondine erstmals ohne OP-Wunden mit ihren neuen Augen. Und könnte gerade nicht glücklicher mit ihrem Äußeren sein.

"Ich bin so happy! Hab jetzt noch neue Augenbrauen dazu bekommen und fühl mich wie neu", sagt sie gegenüber InTouch Online. Die Augenbrauen ließ sich Nina mit der Microblading Technik machen. Dabei werden mit einer extrem feinen Nadel oder Klingen einzelne Haare und Haarsträhnen tätowiert, was deutlich natürlicher aussieht, als die bloße farbliche Unterlegung beim permanent Make-Up.

Immerhin ist Nina jetzt erstmal rundum glücklich und lässt keine Klingen mehr an sich. Zumindest sagt sie, dass "erstmal nichts geplant" sei.