Nino de Angelo rastet aus, Menowin ruft um Hilfe

Nino de Angelo hat es wider Erwarten ins Halbfinale von „Promi Big Brother“ geschafft. Nun scheint es aber an der Zeit zu sein, das TV-Experiment für ihn zu beenden.

Nino de Angelo
Foto: Sat.1

Der Schlagersänger zeigte sich gestern Abend total betrunken, drehte durch und veranlasste Menowin sogar, um Hilfe zu rufen. Nino de Angelo war von seinen Mitbewohnern als Auszugskandidat nominiert worden. Er durfte sich seinen Gegner selbst aussuchen, seine Wahl fiel auf Nina Kristin.

Im Duell ging Nino de Angelo als Sieger hervor – das wollte er feiern. Er versuchte, die Frauen dazu zu überreden, mit ihm nach oben zu gehen. Das scheiterte am Willen seiner Mitbewohner.

Als Nina Kristin weg war, torkelte er weiter. Im Keller weinte er im Raucherzimmer, Menowin eilte zu Hilfe. Er versuchte, ihn zu beruhigen, das ließ er aber nicht zu. Da hatte der Sänger die Schnauze voll: „Leute, ihr müsst jetzt was unternehmen. Ansonsten knallt’s hier unten. Handelt jetzt!“

Auch die anderen sind sich einig: Er sollte disqualifiziert werden. Ob Der 51-Jährige heute das Haus verlassen muss, zeigt Sat.1 ab 22.15 Uhr.