Obdachloser Bobby bittet um Dusche und bekommt eine Verwandlung

02.05.2017 > 12:28

Obdachloser Bobby bittet um Dusche und bekommt eine Verwandlung - Für den Obdachlosen Bobby fing der Tag in der US-amerikanischen Kleinstadt Rome eigentlich nicht so gut an. Ein Ladenbesitzer wollte ihn nicht vor seinem Geschäft haben und rief die Polizei, die ihn von dort wegbringen sollte. 

 

Kleine Geste, großer Effekt

Die Polizisten erfüllten ihre Pflicht, wollten Bobby allerdings auch helfen und fragten, ob sie irgendwas für ihn tun könnten. "Ja, ich würde gerne einmal heiß duschen", antwortete der Mann. Den Wunsch gewährten ihm die Polizeibeamten gerne und taten noch mehr. Sie sorgten dafür, dass der Mann mit dem schon verfilzten Bart eine frische Rasur und einen Haarschnitt bekam. 

Bobby - Obdachlos in RomeCity of Rome PD

Auf der Wache wurde zusätzlich gesammelt, um für Bobby neue Kleidung zu besorgen. Für die Beamten waren es keine hohen Kosten und kein großer Aufwand. Doch für Bobby war der Unterschied riesig. Auch wenn der Mann darauf sein Leben auf der Straße weiterführte, verließ er die Polizeiwache glücklich und dankbar.  

 
Anzeige
Romantische Kleider - Jetzt shoppen
Lieblinge der Redaktion