Oktoberfest: Betrunkener Vater kippt fast mit Baby um - Krankenhaus

InTouch Redaktion
Betrunkener kippt fast mit Baby um
Foto: Getty Images

Die Wiesn sind eindeutig nicht der richtige Ort für ein knapp einjähriges Baby - und schon gar nicht, wenn der Vater (28) total betrunken ist. Wenn der Amerikaner denn überhaupt der Vater des Kindes ist, das ist nämlich noch nicht geklärt.

Aber von vorne: Der 28-Jährige war mit seiner Partnerin auf dem Münchner Oktoberfest. Als ihn Passanten in besorgniserregendem Zustand antrafen, war er jedoch allein. Der Mann war betrunken und musste sich mehrere Male übergeben.

Im Rausch schien er umzukippen, so dass Passanten das Baby, das sich noch in seiner Bauchtrage befand, an sich nahmen. Sie riefen die Bundespolizei.

Schwangere Mutter soll Baby totgeschüttelt haben
 

Schwangere Mutter soll Baby totgeschüttelt haben

 

Auch die Mutter des Babys war betrunken

Als die Beamten eintrafen, war der 28-Jährige bereits nicht mehr ansprechbar. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Wie ein Sprecher der Polizei laut "Kölner Express" mitteilte, war das jedoch noch nicht alles. Auch die Mutter des Kindes kam noch ins Spiel.

Die Frau kam zur Wache, um ihr Kind abzuholen. Doch auch sie war offensichtlich besoffen. Schließlich wurde auch sie mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert, so der Sprecher.

Ob dem Pärchen Konsequenzen drohen, ist noch unklar. Das Jugendamt München darf jedoch Anzeige erstatten.