Olivia Jones: So schlecht ging es Jens Büchner vor seinem Tod wirklich

Mehr als zwei Wochen liegt der Tod von Jens Büchner mittlerweile zurück.

Jetzt packen die Freunde von Jens Büchner aus
Foto: GettyImages

Noch immer können Promis und Kollegen nicht fassen, dass der Kult-Auswanderer tot ist. Der Sänger litt an Lungenkrebs - am 17. November hat er den Kampf gegen den Lungenkirebs verloren. 

 

Olivia Jones kannte Jens Büchner ebenfalls sehr gut. Zuletzt hatte die Dragqueen den Sänger Anfang Oktober gesehen. "Ich habe ihn zwei Monate vor seinem Tod noch beim Comedypreis gesehen. Er hat dort gesagt, dass es ihm zwar nicht so gut geht, aber generell wieder etwas besser. Deshalb war ich dann über die Todesmeldung sehr überrascht und traurig", erzählt Olivia Jones auf der "Movie meets Media" gegenüber InTouch Online. 

Olivia Jones auf der "Movie meets Media" Foto: gettyimages

Vor seinem Tod sah man ihm bereits an, dass es ihm schlecht ging. "Man hat es schon gesehen, dass er angeschlagen war. Ich habe mir da schon Sorgen gemacht, aber ich empfande ihn auch immer als sehr robust und stark. Keiner von uns hatte gedacht, dass Jens Büchner sterben würde", erzählt Olivia Jones. 

 

So hat Olivia Jones von Jens' Tod erfahren

Von der traurigen Todesmeldung hat Olivia Jones in ihrer Bar erfahren: "Ich habe von dem Tod von Jens Büchner nachts in meiner Bar erfahren, als mir das Gäste gesagt haben. Ich konnte das zunächst gar nicht glauben."

Sie findet bemerkenswert, wie Daniela Büchner mit der schwierigen Situation umgeht. "Ich bin immer noch sehr traurig. Ich finde aber, wie Daniela mit der Situation umgeht, sehr toll", so Olivia Jones. Dass sie nicht ins Dschungelcamp geht, war die richtige Entscheidung: "Ich finde es richtig, dass Daniela nicht ins Dschungelcamp geht, da sie sich voll und ganz auf ihre Kinder konzentrieren muss. Es gibt ja noch mehrere Dschungelcamps - sie kann dort ja auch übernächstes Jahr reingehen."