Olympiasieger Maximilian Reinelt stirbt bei Skiunfall!

Die Sportwelt steht unter Schock! Der Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt ist am Sonntag bei einem tragischen Skiunfall ums Leben gekommen.

Maximilian Reinelt
Foto: Getty Images

Eigentlich wollte Maximilian Reinelt nur einen entspannten Skiurlaub in St. Moritz verbringen. Doch es kam ganz anders. Der Sportler starb mit nur 30 Jahren durch einen Unfall. Die genaue Todesursache ist noch nicht bekannt.

 

Emotionales Statement von seinen Kollegen

Seine Teamkollegen sind in großer Trauer. "Er war in erster Linie ein Freund, jemand auf den wir uns nicht nur im Training und Wettkampf, sondern im gesamten Leben verlassen konnten", hieß es im offiziellen Statements der Deutschlandachter. "Im Moment fällt es uns unheimlich schwer, die angemessenen Worte zu finden, um Maximilians Leben zu würdigen, denn dass er nicht mehr Teil unserer Gemeinschaft sein kann, übersteigt unsere Vorstellungskraft."

"Illuminati"-Star Carmen Argenziano ist tot
 

"Illuminati"-Star Carmen Argenziano ist tot

Auch Siegfried Kaidel, der Präsident des Deutschen Ruderverbandes, meldete sich zu Wort: "Auch nach seinem Karriereende hat er sich sehr für den Rudersport engagiert. Sein überraschender und viel zu früher Tod macht mich unendlich traurig." Eigentlich wollte Reinelt das U23-Team als Mannschaftsarzt in ihrem Trainingslager in Spanien unterstützen.

 

Maximilian Reinelt wurde 2012 Olympiasieger

Maximilian Reinelt legte eine beeindruckende sportliche Karriere hin. 2012 wurde er mit dem Achter Olympiasieger in London. Vier Jahre später holten sie in Rio de Janeiro Silber. Insgesamt wurde er zwei Mal Welt- und fünf Mal Europameister.