intouch wird geladen...

Oscars 2015: Ist Ellen Degeneres beleidigt, dass sie nicht moderiert?

Bei den Oscars 2014 stand für Ellen DeGeneres alles im Zeichen der Academy Awards. In der "Ellen Show" ging es um kaum etwas anderes im Vorfeld der Preisverleihung.

Ellen fühlt sich offenbar übergangen. Trotz ihrer grandiosen Show musste sie den Platz räumen.
Ellen fühlt sich offenbar übergangen. Trotz ihrer grandiosen Show musste sie den Platz räumen. Foto: WENN

Dieses Jahr gab es von der Moderatorin der Oscars 2014 deutlich weniger Aufmerksamkeit. Nur das Wichtigste wurde mitgenommen.

Kurz vor Beginn der Oscars 2015 enthüllt sie zudem, dass sie nicht vor Ort sein wird, sondern die Awards lediglich von der Couch aus verfolgen wird. "Die Stars, die Kleider, die Reden und das worauf ich mich am meisten freue. Und ich schaue es mir vom Sofa aus an", schreibt sie auf Twitter. Schwer vorzustellen, dass sie als letztjährige Moderatorin keine Einladung bekommen hat.

Es scheint ganz so, als passe es ihr gar nicht, dass Neil Patrick Harris dieses Jahr ihren Platz einnimmt. Schon im Gespräch mit Neil Patrick Harris in ihrer Show scheint sie ungewöhnlich ruhig und distanziert. Warum sie nicht ein zweites Mal moderieren darf, ist unklar.

Mit ihrer Performance vom letzten Jahr setzte sie einen Meilenstein der Oscar-Geschichte und machte sich mit dem legendären Oscar-Selfie unsterblich. Neil Patrick Harris selbst sagte, dass er das nicht toppen könne. Und anscheinend ist Ellen da der gleichen Meinung und reduziert ihr Oscar-Fieber auf ein Minimum und bleibt sogar lieber zu Hause.