Patricia Blanco früher: Krasse Verwandlung! So sah sie tatsächlich mal aus

Patricia Blanco ist schlank, selbstbewusst und richtig glücklich mit ihrem Körper. Sie hat kein Problem damit, sich in engen und knappen Outfits zu präsentieren.

So sah Patricia Blanco früher aus
Foto: GettyImages

Doch das war nicht immer so. Vor einigen Jahren wäre es für sie noch undenkbar gewesen, sich voller Stolz im Schlüpfer zu zeigen. Die Tochter des Kult-Musikers Roberto Blanco kämpfte schon ein Leben lang mit heftigen Gewichtsproblemen. Bei einer Größe von 1,65 m wog Patricia 118 Kilo. Viele Leute kannten sie nur als „Pummel-Promi“ aus dem Dschungelcamp. Das wollte sie nicht auf sich sitzen lassen und stellte ihr Leben gehörig auf den Kopf. Was sie damals noch nicht wusste: Es sollte die beste aber auch emotionalste Entscheidung ihres Lebens werden.

 

Sie hatte einen schweren Start

Nach ihrer Teilnahme bei „Big Brother“ (2009) nahm Patricia 25 Kilo ab. Sie ernährte sich überwiegend von Fisch und Früchten. Süßigkeiten gab es in ihrer Küche nicht. Damit die Pfunde purzeln konnten, ging sie fünfmal in der Woche zum Sport – drei Stunden pro Tag! Doch der Erfolg hielt nicht an. Schon bald wog Patricia wieder so viel wie vor der Diät und fiel dem typischen Jojo-Effekt zum Opfer. Erst nach ihrer Teilnahme am Dschungelcamp (2015) sollte sie endlich ihr überschüssiges Gewicht verlieren. Dank Reis und Bohnen verlor sie während der Show sieben Kilo. Sie unterzog sich außerdem einer Magenverkleinerung, um endlich ihr Ziel einer schlanken Linie zu erreichen.

 

Komplettverwandlung mit Folgen

Insgesamt verlor Patricia um die 60 Kilo und halbierte ihr Gewicht damit. Sie hat das geschafft, wovon viele Frauen träumen. Um ihren neuen Look perfekt zu machen, legte sich die 47-Jährige allerdings auch mehrfach unters Messer. Sie ließ sich die überschüssige Haut entfernen, Fett absaugen, die Nase korrigieren. Dann wollte sie sich die Brüste straffen lassen – eine Entscheidung, die sie heute zutiefst bereut. Beide Brustwarzen wurden nach der Operation pechschwarz, starben ab und mussten operativ entfernt werden. "Ich hätte nie gedacht, dass es zu so einer Komplikation kommen kann", erklärte Blanco in der „Bild“-Zeitung. "Ich habe körperliche Schmerzen, die langsam weniger werden, aber ich werde immer wieder daran erinnert. Noch schlimmer sind die seelischen Schmerzen.“

 
 

Viel Lob von den Fans

Für ihre Verwandlung bekommt Patricia viel Lob. Unter ihren Vorher-Nachher-Fotos auf Facebook merken die Fans regelmäßig an, dass man kaum glauben kann, dass es sich um dieselbe Frau handelt. Damals war Patricia tatsächlich nicht nur wesentlich runder, sondern trug eine blond gefärbte Lockenmähne und unauffällige Kleidung. Wer ihre Body-Veränderung nicht mitbekommen hat, dürfte auf den ersten Blick tatsächlich nicht glauben, dass Patricia vor wenigen Jahren noch so aussah.