intouch wird geladen...

Paul Janke blamiert sich mit peinlicher Facebook-Werbung

Paul Janke

Paul Janke in love
Paul Janke in love WENN.com

geht durch die automatische Tür ins Parkhaus. Dort steht ein grauer Ferrari geparkt, auf den er sich zubewegt.

Er zückt seinen Schlüssel, zögert aber, denn neben dem Luxusflitzer ist ein Balance Scooter "geparkt".

Es erklingt Musik, Paul steigt auf das Board, dreht ein paar Runden und legt ein Gesicht auf, wie ein spielender 10-Jähriger. Dann kommt, mit schlechtem Ton, Pauls Teleshopping-Style-Ansage: "So liebe Leute, ich kann euch nur sagen: Geiles Ding! Er ist ein kleines Männerspielzeug. Falls ihr noch kein Geschenk habt - Dies ist eine traumhafte Idee. Der Monkey Scooter."

Oh je, dieser Werbespot sieht aus, als sei er eine Bewerbung für ein Praktikum bei QVC. Immerhin macht Paul auf dem Scooter selbst eine gute Figur und kurvt souverän umher. Auch seine Fans sind gnädig und schimpfen eher über den Preis des Scooters.

Erst in der zweiten Runde gibt es für Paul Janke auf die Mütze. Jan Leyk zeigt den Clip auf seiner Seite und fügt eine Szene an, in der er selbst verstört unter der Dusche sitzt. Und hier wird dann auch fleißig gelästert, für das Video, das irgendwie an die Schlagersatire von Alexander Marcus erinnert. "Was ist nur los mit dem Jungen?", heißt es in den Kommentaren. "Mach das weg, ich hab Angst", scherzt jemand anderes.

Da kann man nur hoffen, dass der Werbedeal für den Ex-Bachelor lukrativ genug war. Dann wird er es schon irgendwie verkraften, sich zur Lachnummer des Tages gemacht zu haben.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';