Paulien van Deutekom: Eisschnellläuferin stirbt mit 37 an Lungenkrebs

Paulien van Deutekom ist tot. Die Eisschnellläuferin starb im Alter von nur 37 Jahren.

Paulien van Deutekom: Eisschnellläuferin stirbt mit 37 an Lungenkrebs
Paulien van Deutekom: Eisschnellläuferin stirbt mit 37 an Lungenkrebs Foto: gettyimages

Vor rund 10 Jahren gewann die 37-Jährige die Gold-Medaille in der Weltmeisterschaft. Den wichtigsten Kampf ihres Lebens hat sie nun verloren – sie starb an den Folgen von Lungenkrebs.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Niederländische Medien berichten, dass die Krankheit bei ihr im Sommer 2018 festgestellt wurde. Einige Monate später ist sie nun an der Lungenerkrankung gestorben.

2008 war einer ihrer wichtigsten Jahre. Denn neben der Gold-Medaille gewann sie bei der Europameisterschaft auch eine Silber-Medaille. Im Jahr 1988 begann sie ihre Karriere, bevor sie diese im Jahr 2012 beendete. Viele Freunde und Kollegen sprachen ihr Beileid aus. "Das Leben ist manchmal unfair, vor allem dann wenn man noch so jung ist“, schrieb der ehemalige Teamkollege beim Kurznachrichtendienst Twitter. Neben einer Tochter hinterlässt sie auch einen Ehemann.