Penis-Infektion: Mann hat Sex mit Fischeingeweiden!

InTouch Redaktion
Penis-Infektion: Mann hat Sex mit Fischeingeweiden!
Foto: iStock

Die Geschichte ist verstörend. Wie berichtet wird, soll sich ein Mann eine Penis-Infektion eingefangen haben, nachdem er Sex mit Fischeingeweiden hatte. Die Infektion des Mannes soll dabei so schlimm gewesen sein, dass er in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Ehepaar überrascht Mann bei Sex mit Pferd
 

Ehepaar überrascht Mann beim Sex mit Pferd

 

Mann hat Sex mit Fischeingeweiden

Wie ein Japaner berichtet, soll er Sex mit Fischeingeweiden gehabt haben. Da er in einer Fischfabrik arbeiteten soll, soll er sich eines Tages dazu entschlossen haben, Fischeingeweide mit nach Hause zu nehmen, um sich damit zu befriedigen. Er soll die Innereien dafür mit Salz, Ethanol und Wasser desinfiziert haben, um sie sich dann wie ein Handtuch um seinen Penis zu wickeln. Das "Ergebnis" fiel dabei allerdings weniger befriedigend aus, als sicherlich erwartet...

 

Penis Infektion durch Fisch-Sex

Wie "Mirror" berichtet, soll sich der Mann nach seinem Fisch-Sex, mit starken Unterleibsschmerzen in ein Krankenhaus eingeliefert haben. Wie die Ärzte feststellten, soll sich der Mann durch den Fisch-Sex eine Penis-Infektion eingefangen haben. Dabei soll es zu einer Infektion der Harnröhre gekommen sein. Durch Antibiotika konnten seine Schmerzen wieder gelindert werden. 

 

Die Schnäppchenjagd beginnt!