Peter Maffay: „Beim Windeln wechseln singe ich“

Vor neun Monaten ist Peter Maffay Vater von Töchterchen Anouk geworden. Seitdem steht sein Leben auf dem Kopf...

Peter-Maffay
Peter-Maffay Foto: Photo by Franziska Krug-Pool/Getty Images

Peter Maffay ist mit 69 Jahren noch einmal Vater geworden. Im Gespräch mit der „Bild“ berichtet der Musiker, wie sich sein Leben dadurch verändert hat: „Anouk ist jetzt neun Monate jung und wir fangen an, richtig miteinander zu kommunizieren. Ich verstehe nur ihre Sprache nicht. Beim Windeln wechseln singe ich ihr Melodien vor. Dabei sehe ich, in welcher Verfassung sie ist und sie sieht, in welcher ich bin. Wenn ich nervös oder angespannt bin, überträgt sich das sofort. Anouk ist da ganz feinfühlig.“

Stolz erzählt Peter Maffay: „Anouk ist jetzt in dem Alter, in dem bei einem Kind die meisten Dinge aufgenommen werden. Wenn wir im Restaurant sitzen, fässt sie alles an, zieht alles vom Tisch, steckt es sich in den Mund. Sie will wissen, wie Dinge schmecken und sich anfühlen. Es ist als Vater total schön, das mitzuerleben.“

Peter Maffay: „Angst ist ein schlechter Ratgeber“

Peter Maffay ist seit vier Jahren mit seiner Lebensgefährtin Hendrikje Balsmeyer zusammen. Ihr Glück krönten sie im letzten Jahr mit der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter.

Das Paar trennt ein Altersunterschied von 38 Jahren. Ob sich der „Tabaluga“-Erfinder deshalb Sorgen mache, seine Freundin an einen jüngeren Mann zu verlieren?

„Angst ist ein schlechter Ratgeber. Sie erzeugt das Gefühl, etwas besitzen zu wollen. Die Basis einer Beziehung ist aber Freiwilligkeit. Wenn die aufhört, geht das Interesse aneinander verloren. Als Hendrikje und ich zusammengekommen sind, hatten wir eine Abmachung: ,Du musst dich nicht gebunden fühlen.‘ Diese Absicht, unabhängig zu sein, halte ich für ganz wichtig“, erzählt Peter Maffay gegenüber „Bild“.

Ende August hat die kleine Familie erst einmal allen Grund zur Freude – denn Peter Maffay feiert seinen 70. Geburtstag!