Philipp Christopher: Der GZSZ-Bösewicht ist privat ein Super-Dad!

Philipp Christopher GZSZ Vater Baby
Der GZSZ-Star spricht über seinen neuen Alltag mit Baby Foto: Facebook / Philipp Christopher

Vor vier Monaten ist Philipp Christopher zum ersten Mal Vater eines kleinen Sohnes geworden. Zwar hat der GZSZ-Star bereits den ausgefallenen Babynamen verraten, auf das erste Foto von seinem Nachwuchs warteten die Fans aber bisher vergeblich. Dafür sprach der 38-Jährige nun ganz offen über seinen neuen Alltag mit Baby.

Gegenüber „Bild“ plauderte der „David Brenner“-Darsteller aus dem Nähkästchen: „Es fühlt sich toll an. Er ist ein wirklich richtig cooler Typ. Für sein Alter ist er schon sehr interaktiv. Er lächelt Leute an, redet in seiner Babysprache mit ihnen.“

Philipp Christopher versucht seine Ehefrau Michelle Glick neben seinem Job bei „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ bei allen Aufgaben rund um das gemeinsame Baby bestmöglich zu unterstützen.

„Wenn ich arbeite, kann ich zwar nicht helfen, und stillen kann ich natürlich auch nicht. Aber ich kann Windeln wechseln, ihn Bäuerchen machen lassen, mit ihm spielen, den Popo eincremen. Wir teilen uns gut auf.“

Wie vernarrt der Schauspieler in seinen Sprössling ist, beweist auch die Tatsache, dass er sich nachts mit seinem Sohn ein Zimmer teilt. „Ich wache dann immer mit ihm auf. Ich will bei allem dabei sein, was passiert“, erklärte der Schauspieler. Hinter dem knallharten Soap-Bösewicht steckt privat also offenbar ein treusorgender Familienvater.