Pietro Lombardi: Erschütterndes Todes-Drama

InTouch Redaktion

Obwohl Sarah und Pietro Lombardi schon seit über einem Jahr getrennt sind, bleiben sie dank Söhnchen Alessio für immer eine Familie. Gerade feierten sie sogar Ostern zusammen.

Pietro Lombardi: Erschütterndes Todes-Drama
Foto: Facebook/ Pietro Lombardi

Doch dazu wäre es fast nie gekommen. Denn die Geburt von Alessio war extrem dramatisch. Heute ist der Junge gesund und munter, aber wie Pietro Lombardi in seinem Buch offenbart, erging es zwei anderen Baby anders...

Pietro Lombardi: Süße Baby-News
 

Pietro Lombardi: Wutausbruch wegen Alessio!

 

Pietro Lombardi: "Diese beiden kleinen Babys waren jetzt einfach nicht mehr da."

In seinem Buch "Heldenpapa im Krümelchaos" schreibt Pietro Lombardi nicht nur über sein neues Leben als Vollblutpapa, sondern auch über die schwere Geburt von Alessio und den Kampf ums Überleben. Der Kleine kam mit einem Herzfehler zur Welt und musste nach der Geburt operiert werden. Für Sarah und Pietro Lombardi begann die schwerste Zeit in ihrem Leben! Sie bangten um das Leben ihres Babys. Doch zum Glück ging alles gut. Zwei anderen Babys erging es aber anders...

Wie Pietro Lombardi in seinem Buch beschreibt, wurden auch zwei andere Säuglinge wegen Herzfehlern operiert. Pietro und seine Ex brachten auch den anderen Babys immer wieder Geschenke mit. "An diesem einen Morgen kamen wir aber ins Zimmer und sahen nur Alessio. Die beiden anderen Bettchen waren leer", beschreibt der Musiker.

 

Pietro Lombardi: "Uns blieb die Luft weg."

Dann bekamen Sarah und Pietro Lombardi die erschütternde Nachricht. "Wir fragten eine Schwester, wo denn die anderen beiden Babys seien. Sie sagte, dass beide in der letzten Nacht gestorben waren. Uns blieb die Luft weg. Wir wussten ja, in welcher gefährlichen Situation die Kinder in diesem Zimmer waren, aber bislang war ja im Grunde alles gut gegangen. Doch jetzt nicht mehr. Diese beiden kleinen Babys waren einfach nicht mehr da." 

Pietro Lombardi war zwar überglücklich, dass es seinem eigenen Kind gut ging, doch die Todes-Nachricht der beiden Kleinen machte ihn trotzdem extrem traurig. "Noch heute denke ich an die anderen beiden Babys und ihre Eltern. Man hat mir gesagt, ich könnte ja ein paar tröstende Worte für sie in dieses Buch schreiben. Aber es gibt nichts, was sie trösten könnte, also lasse ich es besser", so der Sänger weiter.  

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken