Pietro Lombardi: Neue Frisur von Alessio sorgt für Kritik auf Facebook!

Das ist ja ganz schön gemein! Pietro Lombardi wollte eigentlich nur mal wieder via Facebook sein Glück teilen, das er heute seinen kleinen Sohn hat.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Doch direkt erntet der stolze Papa Kritik, Grund dafür schein die offenbar neue Frisur von Alessio zu sein. Sein kleiner Kämpfer ist auf dem süßen Schnappschuss zwar nur von hinten zu sehen, doch sein neuer Look ist nicht zu übersehen. Daraufhin heißt es prompt: „Ich glaube die Frisur nimmt dem Kleinen seine Kindlichkeit, aber es muss ja nicht jedem gefallen“ oder auch „So ein süßer Spatz aber die Haare gehen gar nicht“. Offenbar hat Pietro Lombardi schon einige Kommentare gelöscht, zumindest will dies einer der Facebook-User bemerkt haben.

Pietro Lombardi bleibt cool

Doch Pietro Lombardi geht natürlich auch auf die Kritik ein und stellt klar: „Ich finde seine Haare mega. Warum darf man mit fast 2 keine coole Friseur haben, haha.“ Viele seiner Fans springen dem jungen Papa auch sofort zur Seite: „Einige kommen echt aus der Steinzeit was das angeht... Mein Gott wir leben im 21 Jahrhundert und er ist nicht der einzige kleine Mann der so eine Frisur hat! Es ist ja auch jedem selbst überlassen.“

Offenbar haben sich die Hater mittlerweile relativ fair zwischen Sarah und Pietro Lombardi aufgeteilt. War es früher eigentlich grundsätzlich Sarah, die Hass und Kritik für jeden Move in den sozialen Netzwerken kassierte, muss seit einiger Zeit auch Pietro häufiger mal was einstecken. Aber zu Glück sind die Lombardis Vollprofis und lassen solche unqualifizierten Kommentare gar nicht weiter an sich ran.