Plastik-Strohhalme: Lidl und Rewe stoppen Verkauf

InTouch Redaktion
Plastik-Strohhalme: Lidl und Rewe stoppen Verkauf
Lidl und Rewe verzichten auf Plastik-Trinkhalme Foto: dpa

Sie setzen ein Zeichen im Kampf gegen den Plastik-Irrsinn!

Supermarkt-Kunden aufgepasst, denn bei Rewe und Lidl verschwindet schon in Kürze ein echter Klassiker unter den Wegwerfprodukten aus dem Sortiment: Plastik-Strohhalme!

In dem Bemühen, die Umweltverschmutzung durch Plastikmüll einzudämmen, kündigten beide Supermarktketten den Verkauffstopp von Plastikhalmen bis Ende des Jahres an.

So verkündete Rewe, die im Schnitt nur rund 20 Minuten genutzten Trinkhalme bis 2019 in seinen rund 6000 Märkten und den Tochterunternehmen Penny und Toom Baumarkt auszulisten.

Ebenso erklärten Lidl und die Schwestergesellschaft Kaufland, bis Ende 2019 nicht nur Plastikhalme, sondern auch andere Einwegplastikartikel wie Becher, Teller, Besteck und Wattestäbchen aus dem Sortiment zu streichen.

Beide Supermarktketten kommen mit dem Verkaufsstopp einer derzeit noch ausgearbeiteten EU-Richtlinie im Kampf gegen Plastikmüll in den Meeren zuvor.

In allem Märkten sollen die Plastikhalme durch Produkte aus alternativen und wiederverwertbaren Materialien wie Papier, Weizengras oder Edelstahl ersetzt werden.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken