Polizei jagt Rapper nach Messerstecherei

Nuhsan C. alias „Jigzaw" rappt in seinen Songs über Drogen und seine Zeit im Knast.

Polizei jagt Rapper nach Messerstecherei
Foto: iStock

Nun ist der 23-Jährige offenbar erneut mit dem Gestz in Konflikt geraten!

Am vergangenen Donnerstag soll Nuhsan C. einen Mann niedergestochen haben. Vor einem Wettbüro in Hagen soll es zwischen ihm und einen polnischen Kontrahenten zu einer Auseinandersetzung gekommen sein, wie die „Bild“-Zeitung schreibt.

Es ist bisher total ungewiss, weshalb die beiden Männer so gestritten haben. Das Opfer musste aufgrund einer Stichwunde von einem Notarzt behandelt werden, wollte aber nicht zur Tat aussagen. Nun soll eine Mordkommission ermitteln, wie es genau zu der Messerstecherei kam. Nuhsan C. soll laut der „Bild“ schon mehrmals vorbestraft sein.

Der türkische Rapper sollte eigentlich schon längst abgeschoben werden. Auf seiner Facebook_Seite pöbelt er mit Sprüchen wie „Dieses Land hat mich angespuckt“ gegen Deutschland.