Prinz Harry & Herzogin Meghan: Drama in ihrem neuen Zuhause!

InTouch Redaktion
Prinz Harry und Herzogin Meghan: Traurige Nachrichten nach der Hochzeit!
Foto: Getty Images

Von der Queen soll’s zur Hochzeit nachträglich noch ein Geschenk geben: Das historische York Cottage – doch das Haus hat eine echte Horror-Vergangenheit...

Da hält sich die Freude in Grenzen: Prinz Harry (33) und Herzogin Meghan (36) sollen angeblich bald in das York Cottage in der englischen Grafschaft Norfolk ziehen. Doch der adlige Landsitz hat keinen guten Ruf. Dort soll es sogar spuken!

Zu einer Familienhochzeit macht Queen Elizabeth (92) gern großzügige Geschenke in Form historischer Immobilien: William (35) und Kate (36) etwa schenkte sie 2013 den Landsitz Anmer Hall, Harry und Meghan sollen jetzt nachträglich zur Hochzeit das wunderschöne York Cottage auf dem Gelände der königlichen Residenz Sandringham Estate bekommen.

 

Spukt es bei Harry und Meghan?

Doch bei dem Cottage handelt es sich eher um eine Horror-Hütte! Auf den ersten Blick mag das Anwesen noch einladend wirken, doch hinter der roten Backsteinfassade soll – Achtung! – ein Gespenst hausen. Angeblich geht in dem Haus der Geist von Prinz Eddy um. Der hieß eigentlich Prinz Albert Victor und starb 1892 mit nur 28 Jahren unter mysteriösen Umständen auf Sandringham. Der Adlige war für seinen exzessiven Lebensstil bekannt und angeblich Stammgast in einem Bordell für Homosexuelle – damals ein echter Skandal. In der britischen Presse mehrten sich auch Gerüchte, er könne der Serienmörder Jack the Ripper sein.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Pikante Sex-Enthüllung!
 

Prinz Harry & Herzogin Meghan: "Das erste Baby ist schon unterwegs!"

Nach Eddys Tod lebte sein jüngerer Bruder King George nur noch kurz auf Sandringham. Es heißt, er und seine Frau Queen Mary hätten Eddys Geist hier noch immer gespürt, die Rede ist von knarzenden Fußböden, klappernden Fenstern und einer dunklen Aura.

Auch Queen Victoria hasste York Cottage. Es sei „traurig“ und gleiche mit seinen winzigen Zimmern und verschlungenen Korridoren einem Kaninchenbau. Ob Harry und Meghan sich hier wohlfühlen können?