Prinz Harry & Herzogin Meghan: Eiskalter Schachzug!

Na das ist mal ein Statement! Obwohl Prinz Harry und Herzogin Meghan ihren royalen Pflichten stets Gewissenhaft nachgehen, zeigen sie sich nun von einer ganz neuen Seite...

Herzogin Meghan und Prinz Harry packen ihre Koffer
Herzogin Meghan und Prinz Harry packen ihre Koffer Foto: GettyImages

Huch, so kennen wir Prinz Harry ja gar nicht! Eigentlich ist der Sohn von Prinz Charles vor allem in den letzten Jahren dafür bekannt, dass er sich stets perfekt in der Öffentlichkeit präsentiert - bis jetzt...

Prinz Harry zeigt sich desinteressiert

Gestern Abend gab Queen Elizabeth ein Staatsbankett zu Ehren von Donald und Melania Trump, bei dem auch Prinz Harry eingeladen war. Während sich Meghan noch in der Baby-Pause befindet, nahm Harry alleine an der Veranstaltung teil. Doch das Komische dabei: Harry brachte dem Präsidentenpaar absolutes Desinteresses gegenüber. Für die Royales ein eher untypischer Schachzug. Schließlich hat sich die königliche Familie an ein striktes Protokoll zu halten. Was ist also der Grund für Harrys Verhalten?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Herzogin Meghan kann Doanald Trump nicht leiden

Erklärung für die Funkstille zwischen Harry und Donald Trump könnte ein Interview sein, welches Meghan während des Wahlkampfes des US-Präsidenten führte. Darin bezeichnete die ehemalige Schauspielerin den 72-Jährigen als "frauenfeindlich". Das Interview erlangte vor einigen Tagen wieder mediales Aufsehen, sodass Donald prompt zurückschoss und die Beauty als "böse" bezeichnete, was er jedoch wenig später via Twitter dementierte. Der Hof äußerte sich zwar nicht dazu, bekanntlich sprechen Taten jedoch mehr, als tausend Worte...