Prinz Harry & Herzogin Meghan: Heftiger Streit um Baby Archie

Oh je! Eigentlich waren sich Prinz Harry und Herzogin Meghan bisher bei den meisten Dingen einig. Doch wenn es um Baby Archie geht, kriegen sie sich schnell in die Haare...

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Streit um Baby Archie
Foto: GettyImages

Der Haussegen in Frogmore Cottage hängt schief! Nur knapp zwei Wochen nach der Geburt des gemeinsamen Wunschkinds gibt es zwischen Herzogin Meghan und Prinz Harry den ersten Streit um Baby Archie. Grund: Der frischgebackene Papa hat schon sein Wort gebrochen!

Er hatte Meghan versprochen, dass er Vaterschaftsurlaub machen und sie daheim unterstützen würde. Stattdessen nimmt Harry seit der Geburt des Babys ständig Termine wahr, etwa gerade in einer Kinderklinik in Oxford. Dort sagte er: „Ich habe mich so an das Baby gewöhnt, ein Leben ohne meinen Sohn kann ich mir nicht vorstellen.“ Dabei blieb doch das Wickeln und Beruhigen des weinenden Säuglings an Meghan hängen. Gott sei Dank hilft ihre Mutter Doria in dieser kräftezehrenden Zeit, in der der Schlaf der jungen Mama ständig zu kurz kommt.

Herzogin Meghan: Tränen-Drama! Jetzt kommt die Wahrheit ans Licht!
 

Herzogin Meghan: Intime Details enthüllt! Spielte sie ein falsches Spiel?

 

Ärger um Baby Archie

Verstimmung gibt es auch zwischen den frisch gebackenen Eltern und Harrys Bruder William sowieso dessen Frau Kate. Gerade besuchte das Thronfolgerpaar den süßen Archie erstmals. Und Kate fragte sich verärgert: „Warum nennen sie den Kleinen ausgerechnet Archie?“ So lautet doch auch der Spitzname für ihren Sohn George! Wie soll sie diesem nun erklären, warum der kleine Cousin genau so heißt?

William versucht zu beschwichtigen. Er weiß: Harry war in Afghanistan dem Offizier Major Tom Archer-Burtons, genannt „Archie“, unterstellt. Vielleicht ist die Namensgebung eine Hommage an den Vorgesetzten? Als dreifacher Vater versucht er auch, seinen Bruder zu überzeugen, viel mehr Zeit daheim bei Frau und Baby zu verbringen. Denn diese ersten Monate sind so kostbar!