Prinz Harry & Herzogin Meghan: Schock nach der Traumhochzeit

InTouch Redaktion
Meghan Markle: Ihr erster Auftritt als Herzogin! Diese Bilder begeistern alle!
Foto: Getty Images

Was für eine tiefe Ernüchterung! Prinz Harry (33) fühlt sich schon kurz nach der Traum-Hochzeit von seiner Meghan (36) mächtig hintergangen! Was ist nur passiert?

Die so taff und selbstbewusst wirkende frischgebackene Ehefrau hat in Wirklichkeit offenbar viele Ängste und Selbstzweifel. Heimlich besucht sie seit Jahren einen Psychiater, namens Richard Win. Ihm vertraut sie sich in ihren düstersten Momenten an. Er kennt alle ihre Sorgen, ihre intimsten Geheimnisse. Er berät sie, zieht im Hintergrund die Fäden. Sein Einfluss auf Meghan ist nicht zu unterschätzen! Eine Ehe zu dritt – für Harry absolut nicht akzeptabel und ein schlimmer Vertrauensbruch!

Auf der Hochzeit von Harry und Meghan wurde viel gelacht
 

Meghan Markle & Prinz Harry: Jetzt packt Bischof Michael Curry

Spencer Barnes, der ehemalige Make-up Artist von Meghan, hat die Story ausgeplaudert. Er kennt Meghan wie kein anderer. Sie hat ihm ihren Psycho-Guru sogar weiter vermittelt. 250 Dollar pro Stunde nimmt der Psychiater, von dem es weder eine Adresse noch eine Homepage gibt. Angeblich, weil er so viele Top-Klienten hat. Meghan musste Harry jetzt versprechen, ihren Guru nicht mehr zu kontaktieren. Der Prinz will der einzige Mann in Meghans Leben sein, dem sie sich anvertraut!

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken