Prinz Harry & Meghan Markle: Darum war die Queen schlecht gelaunt

InTouch Redaktion
Prinz Harry & Meghan Markle: Darum war die Queen schlecht gelaunt
Foto: gettyimages

Es war DIE Royal-Hochzeit des Jahrzehnts: Meghan Markle und Prinz Harry haben sich am Samstag das Ja-Wort gegeben.

Zu der Hochzeit wurden zahlreiche Gäste geladen – natürlich durfte dabei Queen Elizabeth II. nicht fehlen. Die Königin von England trug ein farbenfrohes grün – ihr Gesichtsausdruck war dagegen alles andere als froh, denn sie sah ziemlich schlecht gelaunt aus.

Seitdem fragen sich die Fans, was mit der Queen los ist? Beim Kurznachrichtendienst Twitter gab es dazu viele Gerüchte. Klar, die Königin ist mit 92 Jahren nicht mehr die Jüngste – vielleicht war es ihr zu warm? Oder hatte sie keinen Koch bekommen, den sie vor einigen Wochen bestellt hat? Weshalb die Queen so schlecht gelaunt war, darüber kann nur spekuliert werden.

 

Erster öffentlicher Auftritt nach der Hochzeit

Bei dem ersten öffentlichen Auftritt nach der Hochzeit zeigte sich Queen Elizabeth II. wieder total glücklich und lächelte bei der Arbeit. Sie besuchte nämlich die Chelsea Flower Show in London – dabei handelt es sich um die berühmteste Blumenausstellung der Welt. Harry und Meghan sowie Prinz William und seine Kate waren nicht dabei.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken