Prinz Harry: Schock-Entscheidung aus Liebe

Nach Absage einer gemeinsam geplanten Reise scheinen die Fronten hoffnungslos verhärtet. Aus Liebe zu Meghan droht Prinz Harry nun der endgültige Bruch mit Bruder William.

Prinz Harry Herzogin Meghan
Foto: Getty Images

Sie waren mehr als nur Brüder – sie waren beste Freunde! Jahrzehntelang passte zwischen Prinz Harry und Prinz William kein Blatt. Und dann kam Meghan. Wie sehr die beiden Prinzen aktuell tatsächlich zerstritten sind, zeigen die neuesten Entwicklungen im Palast-Zoff. 

Es war ein Interview, das alle schockierte. Mit dem britischen Sender ITV sprach Harry ungewohnt offen über das einst innige Verhältnis zu William: „Wir sind derzeit sicherlich auf unterschiedlichen Pfaden.“ Und weiter: „Wir sehen uns nicht mehr so oft wie früher, da wir so beschäftigt sind.“ Als Brüder habe man eben gute und schlechte Tage, versuchte er die harsche Botschaft noch abzumildern. Doch wie sich gerade zeigt, scheinen die schlechten Tage momentan deutlich zu überwiegen. Jetzt wurde sogar eine schon länger geplante gemeinsame Aktion abgesagt: Wie der Palast nun verkündete, reisen die Prinzen nicht, wie ursprünglich vorgesehen, zusammen nach Japan. Eigentlich wollten sie sich dort beide das Rugby-Endspiel in Yokohama anschauen. Nun fliegt Harry alleine, William bleibt zu Hause. Ein weiteres Indiz für den eskalierenden Streit? Gut möglich.

 

Versöhnung bei Harry und William ausgeschlossen?

Der Zoff zwischen den beiden royalen Paaren kündigte sich schon über Monate an. Bereits im Frühjahr sind Harry und Meghan aus dem Kensington-Palast ausgezogen, wo sie Nachbarn von William und Kate waren. Im Juni kündigten sie dann auch noch an, sie würden selbst eine Stiftung gründen – damit trennen sie das eigene soziale Engagement stärker von Williams und Kates karitativen Projekten. Auch der anfangs gemeinsame Social-Media-Auftritt wurde getrennt. Der Twitter-Account wird nun nur noch im Namen von Kate und William geführt. Harry und Meghan sind jetzt ausschließlich auf Instagram unter der Marke „Sussex“ vertreten. Presseanfragen werden nicht mehr vom selben Team beantwortet. Die Fronten scheinen nicht nur verhärtet, sondern vereist.

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind entsetzt!
 

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Tiefschlag gegen Kate & William!

Doch ob sie wollen oder nicht: Schon sehr bald werden Harry, Meghan, William und Kate aufeinandertreffen – und das vor den Augen der Welt: Am 11. November feiern die Briten den Remembrance Day, einen wichtigen Feiertag, an dem die Briten ihrer Kriegsgefallenen gedenken. Aus Palastkreisen verlautete bereits, man hoffe, dass der Termin auch die zerstrittenen Jung-Royals „zum Nachdenken“ anregt und man wieder einen Schritt aufeinander zugeht – in Erinnerung an die guten alten Zeiten der „Fab Four“…