Prinz Harry: Traurig! Er bricht seiner Oma erneut das Herz

Dass die Beziehung zwischen Prinz Harry und seiner Oma Queen Elizabeth II. eher eisig ist, ist nichts Neues. Doch nun bricht er der Königin erneut das Herz!

Prinz Harry Queen Elizabeth
Foto: Imago

Seit Prinz Harry offiziell als Royal zurückgetreten ist, häufen sich die negativen Schlagzeilen um ihn und seine Ehefrau Herzogin Meghan. Nicht nur seine Ehe wirft für viele Fragen auf, auch das Verhalten gegenüber seiner Familie wird stark kritisiert. So auch jetzt: Am 21. April feiert seine Oma Queen Elizabeth II. ihren Geburtstag. Doch ihr Enkel denkt nicht daran, die Queen mit einem Besuch zu ihrem Ehrentag eine Freude zu bereiten...

Auch interessant

Prinz Harry setzt andere Prioritäten

Die Fans sind vom Verhalten des Prinzen total schockiert. Der Rücktritt von seinen offiziellen royalen Pflichten ist eine Sache, doch seiner eigenen Familie derartigen den Rücken zu kehren, ist mehr als traurig! Und noch trauriger: Prinz Harry plant im Zeitraum des Geburtstages seiner Oma Queen Elizabeth sogar eine Reise nach Europa. Doch seine Verwandtschaft möchte der Ex-Royal nicht besuchen. Stattdessen plant er einen Aufenthalt in das 500 Kilometer entfernte Den Haag. Dort wird Harry die paralympische Sportveranstaltung "Invictus Games" besuchen. Bereits im Vorfelde zog er für die Teilnahme an der Veranstaltung das Unverständnis seiner Fans auf sich. Denn parallel zum Event findet ebenfalls die Trauerfeier und der Gedenkgottesdienst von seinem verstorbenen Großvater Prinz Philip statt. Somit versäumt Prinz Harry gleich zwei wichtige Familienfeiern!

Für Oma Queen Elizabeth sicherlich ein Schlag ins Gesicht. Schließlich liebt sie ihren Enkel und würde ihn gern im Schoße der Familie empfangen. Doch auch das schwierige Verhältnis zu ihren Urenkelkindern belastet die Monarchin sehr. So berichtet ein Insider gegenüber "The Sun": "Man hatte auch gehofft, dass die Königin seine Tochter Lilibet zum ersten Mal treffen würde, was den Anlass noch spezieller machen würde. Jetzt wird nichts von alledem stattfinden – und doch ist er bereit, für die Invictus Games nach Holland zu reisen, das nur 300 Meilen entfernt ist."

Man kann für die geschwächte Queen nur hoffen, dass Enkel Harry seiner Oma mit einem Überraschungsbesuch eine Freude bereiten wird. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

Die Schlagzeilen um Charlène von Monaco sind besorgniserregend. Wie es der Fürstin wirklich geht, erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link