Prinz Harry und Herzogin Meghan: Der große Knall! Er hat genug!

Kommt es nach ihrem Abschied zum großen Knall? Offenbar ist Harry gar nicht glücklich über den Megxit…

herzogin meghan prinz harry
Foto: Getty Images

Nur noch ein Tag, dann ist es amtlich: Ab 1. April sind Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35) offiziell keine Königlichen Hoheiten mehr. Ihre Abschiedstour durch England hätte für die beiden nicht unterschiedlicher laufen können…

Schaut man sich die Fotos der vergangenen Woche an, fällt auf: So ausgelassen, entspannt und glücklich hat man Meghan lange nicht mehr gesehen. Egal, wo sie auftauchte, jede Sekunde war bis ins kleinste Detail geplant, jede Geste und jeder Blick saß perfekt.

Plötzlich war die selbstbewusste Lässigkeit wieder da, die sie vor ihrer Heirat ins britische Königshaus an den Tag legte. Die Herzogin strahlte übers ganze Gesicht – vor Erleichterung. Was sonst? Innerlich muss sie wohl die Minuten gezählt haben, bis der royale Albtraum ein für alle Mal vorbei ist. Keine Sekunde länger als nötig wollte die Amerikanerin in dem Land verbringen, das ihr so viel Ablehnung entgegenbrachte. Wenig überraschend war sie überhaupt erst ein paar Tage nach Harry aus Kanada eingeflogen, um ihren Rest-Pflichten nachzukommen, und sie reiste auch vor ihm zurück in ihre neue Wahlheimat. Ein deutlicheres Zeichen hätte sie wirklich nicht setzen können.

 

Prinz Harry wirkt unglücklich

Ganz anders sahen diese letzten Tage als Royal erster Klasse bei Harry aus. Der wirkte im Gegensatz zu seiner vor Glück praktisch leuchtenden Frau bedrückt und in sich gekehrt. Fast konnte man meinen, in seinen Augen Reue zu lesen. Schon in seiner Ansprache im Rahmen eines Charity-Dinners Mitte Januar, also kurz nach der Verkündung des Megxit, hatte er ja betont: „Großbritannien ist meine Heimat und ein Ort, den ich liebe. Das wird sich nie ändern. […] Aus diesen Gründen macht es mich sehr traurig, wie es gekommen ist.“

Auch der Mitschnitt eines Telefonats zwischen Harry und zwei Russen, die sich als Klima-Aktivistin Greta Thunberg (17) und deren Vater ausgaben und denen der getäuschte Prinz sein Herz ausschüttete, deutet auf eine eher wehmütige Grundstimmung hin. „Manchmal ist die richtige Entscheidung nicht immer die leichteste, aber es war die richtige Entscheidung für unsere Familie“, sagt er da etwa. Klingt nicht so, als ob er wirklich hundertprozentig hinter dieser Entscheidung stehen würde. Er musste wohl einfach zu viele Opfer für sein neues Leben bringen. In Palast-Kreisen wird immer wieder die Vermutung laut, dass Harry sich im Ausland nicht dauerhaft wohlfühlen wird. Schon jetzt, heißt es, fühle er sich mehr und mehr isoliert. „Um es Meghan recht zu machen, hat Harry in den letzten Monaten die Kontakte zu seiner Familie und seinen Freunden sträflich vernachlässigt“, verriet ein besorgter Freund. Und tatsächlich ist die Kluft zwischen Harry und dem Rest der royalen Familie tiefer denn je. Vom einst so eisernen Zusammenhalt ist nicht mehr viel zu spüren.

Herzogin Meghan: Royaler Fauxpas lässt Netzt ausrasten!
 

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Sie ziehen einen radikalen Schlussstrich!

Dabei wäre doch der Gottesdienst zum Commonwealth Day in der Westminster Abbey die beste Gelegenheit gewesen, um Einigkeit und Versöhnung zu demonstrieren. Stattdessen wurde der gemeinsame Termin mit Queen Elizabeth (93), Prinz Charles (71), Herzogin Camilla (72), Prinz William (37) und Herzogin Kate (38) zum PR-Desaster. Die finsteren Mienen, der räumliche Abstand zwischen Harry, Meghan und dem Rest sprechen eine eindeutige Sprache – obwohl nach einem Krisentreffen zwischen Harry und Elizabeth eigentlich vieles auf eine Annäherung hindeutete. Doch daraus ist offenbar nichts geworden. Meghan dürfte die eisige Stimmung herzlich egal gewesen sein, sie ist nie so richtig warm geworden mit der angeheirateten Truppe. Doch Harry hatte immer eine enge Beziehung zu seiner Familie. Sie wird ihm jetzt schon bitter fehlen. Kein Wunder, dass er während seiner Abschiedstour so traurig war.

Im Video seht ihr Meghans geheime Botschaften an Prinz Harry: